[Blogtour] Nicole Obermeier: New Arc [Das Ödland– Unendliche Gefahr]

Die Blogtour zu „New Arc“ von Nicole Obermeier geht in die dritte Runde und heute darf ich euch auf meinem Blog begrüßen.

31949625_1909012665836071_1790056224813744128_o

Am Mittwoch konntet ihr bei Bücherleser bereits etwas über die Geschichte von New Arc lesen und Charleens Traumbibliothek berichtete über die Protagonistin Caitlyn und ihren Job als Chronistin. Heute wird Caitlyns Bruder das Wort an euch richten und euch über die Gefahren außerhalb New Arcs aufklären, denn wer könnte das besser, als jemand, der die Grenzen bewacht?


Das Ödland –Unendliche Gefahr

Hallo, mein Name ist Vito und ich bin der Sohn des Oberhauptes unserer Siedlung New Arc und Caitlyns Bruder.

Seit ich ein kleiner Junge war, hat man mich so erzogen, dass ich irgendwann einmal, wenn mein Vater nicht mehr dazu in der Lage ist, seinen Platz im Gelehrtenrat einnehmen werde. Doch bis dahin möchte ich meinem Land genauso dienen, wie jeder andere Bürger auch und deshalb stand für mich schon immer fest, dass ich einmal Teil unserer Armee werden möchte. An meinem siebzehnten Geburtstag legte ich die nötigen Prüfungen ab und bereits einen Tag später machte ich mich auf den Weg zu meinem Posten. Als Soldat verteidige ich mit vielen tapferen Männern unsere Grenzen gegen die Gefahren von außen, denn der Krieg hat das Land außerhalb unserer Kolonie schon vor Jahrzehnten zerstört, verseucht und damit unbewohnbar gemacht. Immer wieder tauchen entsetzlich entstellte Kreaturen vor unseren Toren auf. Früher einmal mögen sie Menschen gewesen sein, doch ein unbekannter, gefährlicher Virus hat hat sie so fürchterlich zugerichtet, dass sie kaum noch als solche erkennbar sind und sich überhaupt nicht mehr artikulieren können. Es kommt mir oft so vor, als würden sie immer wieder mit uns in Kontakt treten und uns um Hilfe bitten wollen. Da der Virus aber hochansteckend ist, bleibt uns Soldaten keine andere Möglichkeit, als ihnen einen schnellen Tod zu bereiten. Es ist zwar ein ehrenvoller Job, den wir verrichten, doch er bringt mich und die Männer an meiner Seite immer wieder an unsere Grenzen. Die Bilder nach solch einem Vorfall sind nur schwer zu vergessen und machen mich fertig. Fast fünfzig Jahre sind die Kämpfe nun schon beendet und dennoch verirren sich diese Monster immer wieder zu uns. Wo kommen sie her und was ist ihnen nur zugestoßen? Doch eins beweisen sie immer wieder: im Ödland ist es nicht sicher!

Dass ein Leben außerhalb unserer Mauern nicht mehr möglich ist, hat auch ein Expeditionstrupp bewiesen, der sich vor ungefähr zwanzig Jahren auf den Weg ins Ödland gemacht hat. Seien wir aber doch mal ehrlich: was haben diese Leute erwartet? Selbst von unseren Wachposten aus, von denen wir weit in die Ödnis blicken können, ist nirgends ein Zeichen von Leben zu entdecken. Die karge Steinwüste, die das Ödland ausmacht, bringt nicht einen Hauch von Vegetation hervor! Wie sollen Menschen in solch einer Umgebung überleben? Die Expedition fand trotzdem statt und später erreichte nur ein Teil der Truppe wieder unsere Tore. Die, die es zurückschafften, hatten sich mit eben diesem grauenvollen Virus angesteckt, der sie in kurzer Zeit dahinraffte. Auch sie mussten einsehen, dass der Krieg die Länder außerhalb unserer Siedlung zerstört hatten und New Arc die einzige Zufluchtsstätte bleiben würde. Der andere Teil der Gruppe kehrte nie zurück. Manchmal frage auch ich mich, was ihnen zugestoßen sein mag und was sie gefunden haben, aber scheinbar lauert dort draußen nur ein schmerz- und qualvoller Tod. Mir tun die armen Menschen leid, doch sie konnten sich scheinbar nicht mit dem zufrieden geben, was wir ihnen hier bieten konnten: einen sicheren Hafen vor all den Gefahren.

Solange ich kann und solange es meinem Vater gut geht, werde ich meine Pflicht als Soldat tun und meine Heimat gegen die unbekannten Gefahren verteidigen, denn den Menschen von New Arc darf einfach nichts passieren! Sie haben genug gelitten und der Frieden ist ein unschätzbares Gut. Dieser Krieg hat genug zerstört und viel zu wenig übrig gelassen, doch das, was noch da ist, werde ich beschützen, denn genau das ist die Aufgabe, die ich erwählt habe. Die Prüfung dazu habe ich vor dem Rat mit Bravour bestanden– ich bin ein guter Soldat!– und der Rat, unsere Regierung, hat für sein Volk immer nur das Beste im Sinn! Oder…?


Fakten zum Buch „New Arc“ von Nicole Obermeier:

Klappentext:

Ein großer Krieg
Eine Welt in Trümmern
Eine letzte Bastion

50 Jahre nach dem Krieg drohen den Bewohnern von New Arc immer noch fürchterliche Gefahren von außen. Nur eine straffe Führung und eine strenge Gesellschaftsordnung erhält sie am Leben. Als sich Caitlyn, die Tochter des Landesoberhauptes, in den Chronisten Lennart verliebt, gerät ihr Weltbild ins Wanken. Je weiter ihre Liebe wächst, desto mehr stellt sie alles, was ihre Familie geschaffen hat, in Frage.

Welches dunkle Geheimnis über das Ödland versucht der Rat zu verbergen? Hat er wirklich nur das Beste für New Arc im Sinn?

Details:

* Zeilengolg Verlag * 327 Seiten * eBook * 4,99 € * Erscheint am 14.05.2018 *


Das Gewinnspiel

31949873_1909013439169327_3531232337364779008_o.jpg

Gewinne 1 von 3 Taschenbüchern von New Arc!

Besuche die Blogs der Tourteilnehmer und beantworte die Gewinnspielfragen. So sammelst du täglich ein Los, mit dem du deine Chancen auf den Gewinn erhöhen kannst!

Die Frage:

Was vermutet Vito im Bezug auf die Kreaturen, die aus dem Ödland an den Grenzen auftauchen?

Die Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen. Mit Abgabe eines Kommentars erklärt ihr euch mit diesen einverstanden. Teilnahmeschluss ist am 14.05.2018 um 23:59Uhr. Ich wünsche euch ganz viel Glück und drücke allen die Daumen! ♥


Morgen geht es dann auf Letannas Blog weiter. Sie erklärt euch wie ungerecht es in New Arc zugehen kann und den Tourschluss findet ihr bei Kathis Lesewelt, der Autorin Nicole Obermeier Rede und Antwort stand!

Vielen Dank an Spread and Read für die Organisation der Tour und dass ich ein Teil davon sein durfte! Und nun wünsche ich allen noch viel Spaß bei der Blogtour und vor allem auch mit dem Buch!

Signatur 2

13 Kommentare zu „[Blogtour] Nicole Obermeier: New Arc [Das Ödland– Unendliche Gefahr]

  1. Jey,

    er glaubt, dass sie früher einmal Menschen waren und nur deshalb immer wieder zu der Außengrenze vordringen, weil sie möglicherweise Hilfe brauchen.

    Ich finde die Blogtour bisher super!
    Alles Liebe

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Rika,
    ich lese das eBook aktuell und bin bisher sehr begeistert <3
    Sehr gerne würde ich also ein Printexemplar gewinnen.

    Vito glaubt, dass die Kreaturen, die immer wieder an die Grenze kommen, früher mal Menschen waren und Hilfe benötigen. Jedoch bleibt den Soldaten nichts anderes übrig, als sie zu töten, denn sie haben alle ein tödliches Virus.
    Dies sorgt wiederum für schlimme Bilder, die sie niemals vergessen werden.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo,
    Er vermutet daß sie Mal Menschen waren und durch diesen Virus verunstaltet und sich nicht mehr artikulieren können. Desweiteren glaubt er das sie Hilfe brauchen, aber da der Virus ansteckend ist, können sie ihnen nicht helfen und sind gezwungen sie zu tötetn

    Gefällt 1 Person

  4. Er vermutet, dass sie früher einmal Menschen waren. Aber durch das hochsnsteckende Virus zu dem geworden sind, was sie jetzt sind. Aber er vermutet auch, dass sie um Hilfe bitten.

    Gefällt 1 Person

  5. Hey,
    ein schöner Beitrag zur Tour! Finde es gut, dass man einen Einblick in die Gedanken Vitos bekommt.
    Das Buch klingt einfach toll und sieht natürlich auch hammer aus! Gerne würde ich natürlich ein Print gewinnen ;) Er vermutet, dass sie kommen um Hilfe zu erhalten. Sie waren wohl mal Menschen, aber durch einen Virus, kann ihnen keiner helfen.

    Alles Liebe,
    Sinah ♥

    Gefällt 1 Person

  6. Hallöchen,

    Danke für deinen tollen und interessanten Beitrag zum Buch. :)

    Vito vermutet oder nimmt an, dass die Kreaturen die an die Grenze kommen einmal Menschen waren und nur kommen um Hilfe zu bekommen, die ihnen verwährt bleibt da die Soldaten sie töten.

    Liebe Grüße,

    Benny

    Gefällt 1 Person

  7. Guten Tag,
    Danke für diesen sehr interessanten Beitrag.
    Vito glaubt daß diese Wesen früher Mal Menschen gewesen sind die von einem Virus so zugerichtet wurden die nun, in der Hoffnung auf Hilfe, immer wieder Kontakt zu nicht infizierten suchen.

    lovely greetz
    Tina
    (FB: Tina Seelenherz)

    Gefällt 1 Person

Sag's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s