Leselaunen #18 | Im Osten viel Neues

Es ist der Montag nach der Buchmesse und ich bin fertig wie niemals sonst. Daher kommen die Leselaunen nun mit einem Tag Verspätung und wir werfen einen Blick auf die vergangene Woche. Was stand an, was zog ein, was war im Buchbereich bei mir los?

(Eine Aktion von buchbunt.blog)

Leseplanung März:

  • Austen, Jane: Stolz & Vorurteil
  • Bardugo, Leigh: Grischa– Goldene Flammen
  • Fitzek, Sabastian: Die Therapie
  • Graham, Lauren: Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl
  • Kae, Tracy: The Coven– Der Zirkel
  • Maas, Sarah J.: Das Reich der sieben Höfe 3– Sterne und Schwerter
  • Meyer, Kai: Arkadien brennt
  • Ricchizzi, Sarah: Einmal im Jahr für immer
  • Schneider, Carmen: Der Gezeitenwald– Dunkelherz
  • Scott, Michael: Die Geheimnisse des Nicholas Flamel– Der unsterbliche Alchemyst
ungelesen | wird gerade gelesen | beendet

Aktuelle Lektüre:

Kurz und schmerzlos: es hat sich nichts geändert. Ich befinde mich immer noch in Prythian und will Rhys, Feyre und den inneren Zirkel nicht gehen lassen, blättere zwischendurch durch Lauren Grahams Biografie oder statte dem Zirkel von Tracy Kaes Hexen einen Besuch ab.

Hinzugekommen ist allerdings noch das Comicbuch „Die Schöne und das Biest“, von dem ich euch dann in Kürze mehr erzählen werde.


Momentane Lesestimmung:

Die Lesestimmung zur Messezeit ist etwas Komisches. Man bewegt sich den ganzen Tag zwischen Büchern und findet so viele Titel, die man unbedingt lesen möchte, aber abends ist man viel zu knülle, um noch ein Buch in die Hand zu nehmen. Der Geist ist willig, aber der Körper ist schwach.


Die Woche in Serie:

Gott, es ist mir schon fast peinlich sagen zu müssen, dass es auch hier nichts Neues gibt, aber wie hätte ich in dieser Woche auch nur einmal die Gelegenheit haben können bei Netflix vorbeizuschauen?


Alle guten Dinge sind drei:

Hier kommen drei Dinge, für die ich in der vergangenen Woche dankbar war, die mich glücklich gemacht haben oder einfach richtig toll waren.

  1. mein treues Auto, dass Angie und mich auf der Hinfahrt und auf der Rückfahrt auch die Lisa heil nach Hause gebracht hat ♥
  2. alle Menschen, die die vergangenen Tage so unvergesslich gemacht haben. ♥
  3. Kat, mit der ich mein allererstes Video aufgenommen habe, das wohl demnächst bei YouTube zu sehen sein wird ♥

Und sonst so?

Da ich noch einen ausführlichen Messebericht schreiben werde, möchte ich eigentlich noch gar nicht so viel von der Leipziger Buchmesse preisgeben. Fakt ist, dass ich ein absoluter Chaot bin, denn mich verfolgte die komplette Messe lang eine absolute Pechsträhne, die es auch nicht einsah mich irgendwann einmal in Ruhe zu lassen. Trotzdem schaffte ich es mindestens drei Autoren zu begegnen, deren Bücher ich absolut und so ziemlich uneingeschränkt liebe. Jojo Moyes, Kai Meyer und Sebastian Fitzek. Drei völlig verschiedene Arten von Büchern, drei völlig verschiedene Menschen, aber eins haben sie gemeinsam: sie sind ganz wundervoll zu ihren Fans. Ich habe bei allen drein dezente Zitteranfälle bekommen, habe wahrscheinlich Blödsinn geredet ohne Ende, aber ich bin so glücklich, dass ich sie (wieder-)getroffen habe und schwebe schlichtweg auf Wolke 7.

Außerdem war es wieder so ein großartiges Erlebnis all diese tollen Menschen versammelt an einem Ort zu sehen. Nicci, Jill, Sarah und Becca, meine coolen WG-Mädels, Autoren, wie Dennis Frey und Anne-Marie Jungwirth vom Drachenmond Verlag, aber auch die zuckersüße Kim Leopold und und und… Selbst wenn ich versuchen würde alle aufzuzählen, würde ich jemanden vergessen, aber auf jeden Fall wird alles nochmal ausführlicher gemacht– keine Sorge! ♥

Gestern ließen wir die Messe dann übrigens ausfallen, ich rette Lisa von Buchmagie das Leben und wurde mit einer genialen Autofahrt belohnt. Und zu Hause erwartete mich dann ein signiertes Exemplar von „Nächstes Jahr am selben Tag“ von Colleen Hoover. Doch letztendlich war ich einfach glücklich zu Hause zu sein und meine beiden Lieblingsmänner wieder um mich zu haben.

Ich, Michéle, Sarah und Becca mit Sebastian Fitzek

Das war es erst einmal von mir mit meiner verkürzten Version des Messerückblicks. Wenn was sein sollte, findet ihr mich die nächsten Tage auf der Couch, denn ich habe bis zu den Ohrläppchen und den Fingerspitzen Muskelkater und kann keinen geraden Schritt mehr gehen. Wenn man also wirklich so alt ist, wie man sich fühlt, bin ich gerade so etwa 90 Jahre alt.

Signatur 2

Weitere Leselaunen:

2 Kommentare zu „Leselaunen #18 | Im Osten viel Neues

  1. Liebe Rika,
    die Messe war einfach ein tolles Erlebnis, vier total verrückte, lustige und anstrengende, aber schöne Tage. ❤
    Es war so schön dich zu sehen!
    Hoffentlich kriegen wir bald ein Date hin!
    Auf deinen ausführlichen Bericht bin ich sehr gespannt.
    Deine Zitteranfälle kann ich verstehen, ich bin auch immer out of order, wenn ich tolle Autoren treffe.
    Und auch meine signierte Ausgabe von CoHo hat Zuhause auf mich gewartet ❤

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s