2017- ein Resümee oder auch: Was ich mit dem Drachenmond Verlag verbinde

Es ist der 10. Dezember 2016. Es ist kalt draußen, aber erwarte ich im Winter wirklich etwas anderes? Wohl kaum. Ich betrete zum ersten mal Leverkusener Boden und mein Herz klopft. Nein, nicht wegen der Stadt, sondern weil ich kurz davor bin das erste mal in meinem Leben eine Lesung zu besuchen. Und natürlich bin ich so gut wie zu spät, was meine Nervosität nicht wirklich mindert. Wobei, eigentlich bin ich nicht nervös. Ich bin aufgeregt und freue mich auf das, was gleich auf mich zukommen wird…

Ja, so ging es mir vor etwas über einem Jahr, als ich zum ersten Mal das Drachennest besuchte. Ich kannte kein einziges Buch aus dem Verlag und ich kannte bei der Lesung praktisch niemanden, doch ich fühlte mich sofort wohl. Ich hatte mir einen der allerletzten Plätze im großen Schaufenster ergattert und während ich dort saß und der ersten Autorin lauschte (es war Elke Thomazo, die aus Der nächste Freitag kommt bestimmt las, es folgten Britta Strauß und D.B. Granzow), flüsterte mir meine Fensterbrettnachbarin zu, dass ihr trotz der vielen Besucher auf recht engen Raum irgendwie kalt war und dann teilte  ich mir mit einer sehr netten Fremden meinen Schal, der auch locker als Picknickdecke durchgehen könnte. Ich hatte damals einen wundervollen Nachmittag, habe mich super unterhalten und war wirklich glücklich darüber, dass ich dorthin gefahren bin. Und am 9. Dezember diesen Jahres besuchte ich das Winterfest im Drachennest wieder, um mit genau dieser Fremden den ersten Geburtstag unserer Freundschaft zu feiern. Zwar einen Tag zu früh, aber was macht das schon, wenn man auf viele weitere Jahre hofft? Theresa Sperling, der erste Mensch, mit dem ich im Drachennest redete und auf die ich mich immer und immer und immer wieder freue.

DSC_1501
Theresa, mit der so ziemlich alles begann

Was ich damit letztendlich sagen möchte, ist ganz simpel. Der Drachenmond Verlag ist für mich in diesem einen Jahr mehr als ein gewöhnlicher Verlag geworden. Jedes mal, wenn ich im Drachennest selbst oder auf Veranstaltungen am Drachenmond-Stand Zeit verbringe, gehe ich glücklich nach Hause, denn ich lerne jedes mal neue, fantastische Leute kennen. Menschen wie Theresa. Oder Angie und Dennis und Debbie und Marie und… Ich vergesse ohnehin wieder jemanden, wenn ich versuchen würde, sie alle aufzuzählen, aber glaubt mir: jeder einzelne von euch ist mir in den vergangenen Wochen und Monaten ans Herz gewachsen, denn mit so vielen von euch habe ich tolle Momente erlebt!

Und nennt mich kitschig, aber wenn man es genau nimmt, haben einige Drachen und allen voran eben Theresa mich in dem Wunsch bestärkt meinen Blog zum Buchblog umzugestalten. Schwarzbuntgestreift gibt es bereits seit März 2015, doch war ich mit der Lifestyle-Thematik überhaupt nicht mehr zufrieden. Und dann traf ich an diesem Tag im Dezember so unfassbar tolle Menschen, die sich alle für ins begeistern konnten: Bücher, und in dem Moment eben vor allem Bücher aus diesem Verlag. Da wusste ich, dass ich das auch will, dass ich ein Teil dieser außergewöhnlichen Gemeinschaft sein möchte.

img_8162
oben links: die Sommerfest-Gang , rechts: Dennis Frey , unten: Theresa

Im Januar 2017 ging meine Ankündigung mit der Themenänderung online. Es dauerte noch eine ganze Weile eh ich mich wirklich in die veränderte Version meines Blogs hineinfühlen konnte und erst im Juli beim Sommerfest im Drachennest machte es endgültig Klick. Und seitdem läuft die Kiste!

 

Ja, manchmal ärgere ich mich auch über den Verlag. Niemand ist begeistert, wenn Releasetermine verschoben werden oder wenn sich Rechtschreibfehler in Büchern häufen und manchmal sind mir einige Fans echt zu krass drauf, aber in jeder guten Freundschaft gibt es solche Tiefpunkte, haha.

Und ich bin dankbar dafür, dass ich ein paar Drachen beim Schlüpfen unterstützen durfte. Mein Herz hängt an den Büchern und vor allem an den Menschen, die diesen Verlag zu etwas so Besonderen machen. Danke für eure Ideen, eure Kreativität, euer Engagement und euer Herzblut.

DSC_1916
Meine Sammlung Nicht auf dem Bild: zehn eBooks

Seit dem 10. Dezember 2016 weiß ich, dass ich Buchbloggerin sein möchte und an diesem Tag zogen auch die ersten Drachen bei mir ein. Es waren Die Dreizehnte Fee von Julia Adrian und für meine Oma kaufte ich als Weihnachtsgeschenk D.B. Granzows Familie Olivers Weihnachtsgeschichte. Damit fing alles an und ich bin mir sicher: es ist noch lange nicht vorbei!

Signatur 2

4 Kommentare zu „2017- ein Resümee oder auch: Was ich mit dem Drachenmond Verlag verbinde

  1. Suuuper schöner Beitrag, liebe Rika ❤
    Ich war damals auch bei der Lesung. Schade dass wir uns nicht schon da kannten, aber besser spät, als nie 🙂
    Ich bin auf jeden Fall froh, dass wir uns kennengelernt haben und unsere Leidenschaft zu Büchern teilen.
    Der Drachenmond Verlag gehört zu meinen Lieblingsverlagen, auch wenn ich punktuell aus den bereits von dir genannten Gründen genervt bin.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    1. Danke schön, du Liebe! ❤
      Gut Ding will Weile haben und wir haben uns zum Glück ja noch gefunden. Darüber bin ich auch sehr froh!
      Es kann ja nicht alles durchweg gut laufen, aber ich hoffe, dass an den Dingen gearbeitet wird, damit sich das auch irgendwann erledigt hat.

      Ich nicke dir liebevoll zu, Freundin. ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Wirklich ein toller Beitrag! 🙂
    Die Bücher des Drachenmond Verlags können mich einfach immer wieder begeistern. Die von dir angesprochenen Kritikpunkte kann ich auch verstehen. Trotzdem fällt es mir immer wieder schwer mich punktuell für einige wenige Bücher aus dem tollen Angebot zu entscheiden ;D

    Liebe Grüße, Laura

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s