[Rezension] Kristen Ciccarelli: Iskari- Der Sturm naht

Wer kennt sie nicht– die alten Sagen und Mythen, die man fast überall finden kann. Ich selbst bin bin im Harz aufgewachsen und habe von klein auf Geschichten über Riesen, Hexen und andere Fabelwesen erzählt bekommen und sie abgöttisch geliebt! Auch Asha liebt die alten Geschichten, doch die sind in ihrer Heimat mittlerweile verboten und sie zu erzählen, kann einem schnell das Leben kosten…

An dieser Stelle erst einmal vielen lieben Dank an die Random House-Gruppe für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! Daher gilt nun: dieser Artikel könnte Spuren von Werbung enthalten.

DSC_1973


Klappentext: 

Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks…

Details:

* heyne fliegt * 416 Seiten * Hardcover * 16,99 € * Erschienen am 02.10.2017 *


Wie hätte ich diesem Buch widerstehen können? Wenn man es genau nimmt, hatte ich gar keine andere Chance, als es zu mir zu holen, denn ich finde das Cover wirklich wunderschön. Ja, das Küchenmesser ist im Vergleich zum englischen Bild vielleicht nicht die schönste Wahl, aber mir gefallen die Farben und es strahlt etwas Geheimnisvolles aus, was mir sehr gut gefällt.

Doch eine hübsche Verpackung verspricht nicht immer einen guten Inhalt, oder? In diesem Fall aber schon, obwohl ich anfangs gar nicht so angetan war. Bei mir kam so wenig Gefühl an, dass ich wirklich Angst hatte, dass Iskari- Der Sturm naht bei mir floppt, aber die Geschichte wird von Seite zu Seite stärker und mit jeder Zeile fand ich mich besser in das Buch hinein und spätestens im zweiten Drittel hat es mich dann völlig gepackt. Dieses Buch ist definitiv ein ganz besonderes Leseerlebnis!

Mit der Protagonistin Asha musste ich erst einmal ein wenig warm werden. Mir fiel es zu Anfang sehr schwer eine Bindung zur ihr aufzubauen und mich in sie hineinzuversetzen, aber mit jedem Kapitel versteht man sie besser und kann sich in ihre schwierige Lage hineinversetzen. Gut fand ich allerdings, dass sie schon zu Beginn ein sehr starker Charakter ist und dennoch eine tolle Entwicklung durchmacht und sie aus all den schwierigen Situationen immer gestärkt hervorgeht. Starke Frauen braucht das Land und die Buchwelt und Asha geht mit bestem Beispiel voran!

DSC_1993.JPG

Doch auch die Nebencharaktere und die Drachen habe ich in mein Herz schließen können. Vor allem Torwin gefiel mir unheimlich gut, aber auch Ashas Bruder Dax hat mich immer wieder überraschen können, je mehr man von ihm erfährt und diese Weiterentwicklung der Personen und die teils wirklich unerwarteten, aber großartigen Story Twists machen dieses Buch zu einem absoluten Highlight.

Neben der eigentlichen Handlung um die Iskari und ihre Abenteuer haben aber auch die alten Geschichten mein Herz erobert. Wird eine solche Erzählung in einem Kapitel erwähnt, folgt auf den Seiten danach direkt die entsprechende Sage. So weiß man einerseits direkt, worum es dabei geht und andererseits taucht man so in die Kultur und die Geschichte von Ashas Heimat ein, wodurch man sich fühlt, als wäre man wirklich an einem anderen Ort und würde Einheimischen lauschen, die von der Vergangenheit ihres Zuhauses berichten. Das fand ich einfach bezaubernd und eine großartige Idee mit gelungener Umsetzung.

Generell ist der Welten- und Storyaufbau schlichtweg genial. Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich so an der Nase herumgeführt und immer wieder überrascht hat. Intrigen, Lügen, Freundschaft und Liebe– Iskari lässt kaum nichts vermissen und steigert sich stetig zu einem nervenaufreibenden Reihenauftakt, der mich völlig verblüfft zurückließ und ich kann es kaum erwarten wieder mit der Iskari auf die Reise zu gehen! Von mir gibt es eine klare Empfehlung für diesen Lesetipp!


Iskari startete für mein Empfinden nicht ganz so glanzvoll, entwickelt sich aber zusehens zu einem der tollsten Fantasy-Titel des Jahres. Ein großartiges Buch, durch seine komplexe Story, liebevoll entworfene Charaktere und ein tolles Setting besticht!

Signatur 2

Weitere lesenswerte Rezensionen:

Trallafittibooks     –     Letterheart     –     Wortmalerei

13 Gedanken zu “[Rezension] Kristen Ciccarelli: Iskari- Der Sturm naht

  1. Liebe Rika,

    ein schöne Rezension zum Buch. Bei mir steht es noch auf der Wunschliste, denn ehrlich gesagt ging es mir wie dir. Ich bin total skeptisch, ob mich dieses Buch nun anspricht oder nicht. 😀 Aber manchmal dauert es eben einfach etwas länger bis man etwas Gutes erkennt. 😉

    Liebe Grüße
    Ella

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ella,

      das hast du gut geschrieben! 😄 Aber manchmal schadet es wirklich nicht, wenn man mal aus seiner Komfortzone heraustritt und über den Tellerrand schaut. Mit dem Buch kann man dafür definitiv belohnt werden, aber letztendlich geht es ja immer um den eigenen Geschmack. ☺️
      Ich bin gespannt, ob du es liest und wie du es dann findest. 😊

      Liebst,
      Rika

      Gefällt 1 Person

  2. Liebste Rika,
    es freut mich sehr, dass dich Iskari doch noch überzeugen konnte. Ich habe ja quasi live miterlebt wie du es empfunden hast 😀
    Die alten Geschichten und die dadurch entstandene Atmosphäre gefielen mir auch richtig gut.
    Danke fürs Verlinken, das hole ich bei mir direkt nach.

    Liebe Grüße und ein Nicken,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Rezension: Kristen Ciccarelli – Iskari – Trallafittibooks

  4. Pingback: Leselaunen #3- Endlich Urlaub! | Schwarzbuntgestreift

  5. Liebe Rika,

    was für eine schöne ehrliche aber vor allem wortstarke Rezension!
    Mich konnte Iskari eigentlich schon von der ersten Seite an fesseln. Gerade die Mischung aus den alten Geschichten und der aktuellen Story…hach, einfach atmosphärisch.
    Wie schön, dass dir das Buch doch noch so gut gefallen hat!

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt mir

  6. Pingback: Leseplanung|Dezember 2017 | Schwarzbuntgestreift

  7. Pingback: [Rezension] Iskari – Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli – stars, stripes & books

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s