[Review] Dickes Schneiderlein – Unikate aus Altenburg

Frauen und Klamotten sind im Allgemeinen schon so ein Thema für sich, doch wenn es dann auch noch um einen besonderen Anlass geht, sind schnell Hopfen und Malz verloren, die Nerven liegen blank und Panik macht sich breit. Mein besonderer Anlass, der mich zur Verzweiflung trieb, war die Silberhochzeit meiner Eltern. Ich hatte ein recht genaues Bild des Kleides und auch ein nicht allzu eng gefasstest Budget, doch war partout nichts zu finden, das meinen Vorstellungen auch nur im Mindesten entsprach.

12042261_805914149526171_1131530934_n

Bild wurde von Dickes Schneiderlein zur Verfügung gestellt

Doch wie der Zufall manchmal so spielt, klickte ich mich gerade durch das allseits bekannte soziale Netzwerk mit dem weißen F auf blauem Grund und stolperte über die „Gefällt mir“- Angabe einer lieben Freundin. Allein der Name „Dickes Schneiderlein“ machte mich neugierig und schwups!- angeklickt! Die Fotos waren dann so überzeugend, dass ich kurzerhand eine Nachricht an die Seite schrieb und mal eine Anfrage stellte. Tina, das ist der eigentliche Name des Dicken Schneiderleins, antwortete mir auch prompt, fragte nach Vorstellungen und Zeitraum und verpasste mir gleich einen Dämpfer. Bis zu sechs Wochen Bearbeitungszeit. Das erste Grübeln begann: „Passt das dann zeitlich noch?“, „Was, wenn es dann doch nicht gefällt oder geändert werden muss?“, aber ich war von den Arbeiten, die sie auf ihrer Facebook- Seite präsentierte so angetan, dass ich die Zweifel über Bord warf und ihr den Auftrag erteilte mir mein Traumkleid zu schneidern.

12053140_805913406192912_2030435717_n

Bild wurde von Dickes Schneiderlein zur Verfügung gestellt

Als erstes ging es um die Maße. Hier hatte ich wirklich leichtes Spiel, denn Tina und ich sind gleich groß und auch sonst sehr ähnlich gebaut, daher hat sie ihre Maße genommen und hätte zur Not bei der Anprobe Änderungen vorgenommen, was aber nicht nötig war: Es passte perfek! Aber wir wollen ja nicht vorgreifen. 😉

Dann blieb es eine Weile still, denn Tina hatte versprochen sich kurz vor ihrer nächsten Stoffbestellung zu melden, was sie dann auch tat. Hier begann für mich der schwierigste Teil. Ich bin absolut unfähig mir einen Stoff als fertiges Kleidungsstück vorzustellen. Ich wollte nichts, was zu auffällig oder zu festlich aussieht, denn mein Unikat sollte nach der Feierlichkeit nicht im Schrank versauern, sondern auch im Alltag tragbar sein. Wir entschieden uns für Punkte. Verspielt, aber nicht zu kindisch. Als Grundfarbe des Stoffes wählten wir grau, denn wir mögen die Farbe beide sehr gern. Es ist leicht zu kombinieren, zeitlos und kann sowohl chic als auch leger getragen werden. Eben genau das, was ich gesucht habe und ohne Tina wohl nicht gefunden hätte, denn die Auswahl der Stoffe war riesig und ich verzweifelte schon an der Wahl der richtigen Größe der Punkte. Dass so etwas Banales von so großer Bedeutung sein konnte, überraschte mich dann doch sehr, aber letztendlich fanden wir „meinen“ Stoff und während Tina bestellte, hieß es für mich wieder ein wenig warten.

Bild wurde von Dickes Schneiderlein zur Verfügung gestellt

Bild wurde von Dickes Schneiderlein zur Verfügung gestellt

Gleich zu Anfang hatte ich ihr natürlich gesagt, bis wann ich das Kleid spätestens brauchen würde und da sie mir ja in Aussicht gestellt hatte, dass es schon ein wenig dauern würde, hatte ich frühstens eine Woche vor der Silberhochzeit mit dem fertigen Kleid gerechnet. Dass es dann aber doch fast drei Wochen früher fertig war, überraschte mich sehr! Am Abend bekam ich ein Bild der fertig zugeschnittenen Stücke- mein Gott, die sahen so klein aus und ich habe mich echt gefragt, wie ich da rein passen sollte!- und als sie dann auch noch meinte, dass sie morgen damit fertig wird, fiel ich aus allen Wolken. Ich hätte nie damit gerechnet, dass es dann doch so schnell gehen würde, aber das Dicke Schneiderlein hatte es tatsächlich fertig gebracht und so konnte ich am nächsten Abend vorbei fahren, um das Kleid abzuholen. Dort sah ich es zum ersten mal und ich war sehr gespannt auf Verarbeitung, Passform und natürlich auf den Schnitt überhaupt und freute mich umso mehr, dass alles perfekt saß und ich es gleich mitnehmen konnte. Auch sah ich Tina da zum ersten mal und freute mich, dass mein kleines Unikat von so einer lieben und herzlichen Person gefertigt wurde.

Wir haben uns im Anschluss noch ein wenig unterhalten und es war einfach zuckersüß, wie sie beim Thema Nähen so ins Schwärmen geraten ist. Man spürt einfach, dass ihr Dickes Schneiderlein sehr am Herzen liegt und sie mit sehr viel Freude, Kreativität und Elan bei der Sache ist. Leidenschaften sind doch einfach was Schönes! Und demzufolge kann ich auch das Dicke Schneiderlein ohne Vorbehalte und mit großer Überzeugung ans Herz legen, wenn ihr auf der Suche nach einer lieben Person seid, die euch dabei behilflich ist eure handgefertigten Stoffträume zu verwirklichen!

Mein Kleid ist fertig. :)

Mein Kleid ist fertig. 🙂

Mein Kleid kostete übrigens 70 €, was ich angesichts des Zeit- und Materialaufwands mehr als fair finde. Dieser Preis lag auch voll im Budget für ein Kleid, das ich sonst von der Stange gekauft hätte – nur, dass ich jetzt eben ein Kleid habe, das es nur einmal gibt und das nur für mich angefertigt wurde!

Liebste Tina, vielen Dank für die unkomplizierte und schöne Zusammenarbeit und dafür, dass du dich so beeilt hast! Ich wünsche dir noch ganz viel Freude am Nähen und ich hoffe, dass das nicht mein einziges Stück von dir bleiben wird. 🙂

Und nun lassen wir das Dicke Schneiderlein mal selbst zu Wort kommen, denn ich habe der lieben Tina ein paar Fragen gestellt, damit auch ihr einen besseren Einblick bekommt:


  1. Wie kamst du zum Nähen?

Zum Nähen führte mich meine Kreativität. Ich habe immer viel gebastelt. Irgendwann meinte meine Oma sie hätte noch eine Nähmaschine, das wäre doch auch was für mich und als mir dann meine beste Freundin Nancy ein Nähkästchen zum Geburtstag am 17.08.2014 schenkte, musste ich das Schmuckstück holen. Am selben Abend stand sie bereit und verließ mich nicht wieder. Jede freie Minute verbrachte und verbringe ich auch noch daran. Mittlerweile ist es eine andere Maschinen aber die selbe Liebe.


2. Was nähst du am liebsten?


Am liebsten Nähe ich Kleidung für mich. Voller Stolz das Unikat vorzuzeigen und häufiger auch darauf angesprochen zu werden, ist einfach das tollste Gefühl!


3. Wie kamst du zu deinem Namen?


Mein Name prägt sich sehr schnell ein. Mein Mann nennt mich immer Dicke, weil er es ziemlich witzig findet wie die Menschen darauf reagieren. Ich entspreche eben nicht dem Bild einer Dicken. Und als wir dann heirateten, entstand ziemlich zügig das Dicke Schneiderlein- mein neuer Nachname ist Schneider.


4. Was wünschst du dir für Dickes Schneiderlein?


Natürlich wäre es ein Traum meinen Lebensunterhalt irgendwann damit bestreiten zu können. Genau das wäre meine Berufung! Davon abgesehen wünsche ich mir immer zufriedene Kunden, die mir mit Tragefotos für meine Seite zeigen wie stolz sie sind ein Unikat vom Dicken Schneiderlein zu tragen.


5. Was müssen zukünftige Kundinnen noch über dich wissen?


Ich bin eine gestresste, verpeilte, wahnsinnig kreative, verrückte Frau, die für jeden einzelnen Kunden mit viel Herz und einem rießigen Strahlen im Gesicht ihr eigenes Unikat fertigt.


Bild wurde von Dickes Schneiderlein zur Verfügung gestellt

Bild wurde von Dickes Schneiderlein zur Verfügung gestellt

Dem Dicken Schneiderlein wünsche ich weiterhin ganz viel Spaß beim Nähen und drücke die Daumen, dass es irgendwann wirklich seinen Lebensunterhalt mit der Leidenschaft verdienen kann und vielleicht unterstützt ihr es ja dabei. 😉

Bis dahin, eure

Signatur1

Advertisements

Ein Kommentar zu “[Review] Dickes Schneiderlein – Unikate aus Altenburg

  1. Pingback: [Gewinnspiel] Happy Birthday, Schwarzbuntgestreift! | Schwarzbuntgestreift

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s